Grußworte der Tagungspräsidenten

Grußwort Dr. Lutz Gruhl

 

Grußwort Prof. Dr. Ernst Magnus Noah

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde,

wir freuen uns, Sie auf der Jahrestagung 2016 der DGPRÄC/VDÄPC in Kassel begrüßen zu dürfen.

In der Stadt der „documenta“ und des  Weltkulturerbes „Bergpark Wilhelmshöhe“ wollen wir  mit Ihnen intensive Tage des wissenschaftlichen Austausches und kollegialer Kommunikation verbringen.
Das durchaus provokative Tagungsmotto „Kümmern, Kurieren – und Kommerz?“ soll das Spannungsfeld darstellen, in dem sich unser umfangreiches Fachgebiet behaupten muss.  Es soll uns die Augen dafür öffnen, dass wir in erster Linie Ärzte sind, denen die Sorge und Hilfe für unsere Patienten am Herzen liegt. Den kritischen Fragen zur Kommerzialisierung unserer Arbeit müssen wir uns täglich aufs Neue stellen. Die Öffentlichkeitswirksamkeit unseres Berufes, besonders im Bereich der Ästhetischen Chirurgie, zwingt uns immer wieder zu einem verantwortungsvollen und selbstkritischen Umgang mit diesem Thema. Es muss unser nachhaltiges Bestreben sein, durch qualifizierte Aus- und Weiterbildung und stetige kollegiale Kommunikation in diesem Spannungsfeld zu bestehen.

Dem wissenschaftlichen Komitee  ist es mit der Programmgestaltung gelungen, dem Tagungsmotto Inhalt und Konturen zu verleihen. Unser besonderer Dank geht hierfür an alle Mitglieder, die durch die Abstract-Einsendung solche Gestaltung möglich gemacht haben.

Nationale und internationale Kollegen demonstrieren im Rahmen des Operationskurses neue Trends und Bewährtes in ästhetischer und rekonstruktiver Brustchirurgie, Lymphchirurgie, Gesichtschirurgie und Körperformung.
Die DGPRÄC /VDÄPC Jahrestagung steht für die gesamte Bandbreite unseres Faches. In 59 Sitzungen haben Sie Gelegenheit, tiefer in Ihre favorisierten Themen einzutauchen. Wichtig war uns der kollegiale Wissensaustausch auch im Bereich der Berufspolitik, insbesondere im niedergelassenen Bereich.  

Eine Besonderheit dieses Kongresses ist der breite Raum, den „die Plastische Chirurgie im Rahmen von Hilfseinsätzen“ innehat. Hier wollen wir gerade jungen Kollegen die Faszination und Wichtigkeit von Hilfseinsätzen demonstrieren, aber auch – und das ist einmalig – das Feedback aus Einsatzorten durch dort tätige Kollegen erfahren. Dazu werden Gäste von drei Kontinenten Gelegenheit erhalten, unsere Hilfe aus ihrer Sicht zu würdigen.
Bei aller Wissenschaft dürfen Sie es nicht versäumen, Kassel und Umgebung etwas Zeit zu widmen. Das Rahmenprogramm soll Ihnen zeigen, dass Kassel im Herzen Deutschlands durchaus  eine Reise  wert ist. Den Festabend dürfen wir in einer Zeltstadt mitten im Weltkulturerbe verbringen, Schlösser und hochrangige Museen laden ein zu entspanntem Kunstgenuss.

Also - Ab nach Kassel und Willkommen in Kassel!

Herzlichst Ihre

Prof. Dr. Ernst Magnus Noah                Dr. Lutz Gruhl

 

Veranstaltungsdatum

08. - 10. September 2016

Veranstaltungsort

Kongress Palais Kassel
Friedrich-Ebert-Straße 152
34119 Kassel
zur Webseite

Registrierung

Registieren Sie sich schnell und bequem online unter:

 

 


Aktuelles Programm (pdf)

Anzeige